Freie Waldorfschule Bremen Touler Str. -

Zweiwochenblatt Nr.06-2022 vom 17.05.2022

Liebe Schulgemeinschaft,

jetzt geht es wieder richtig los: Wir können ohne große Risiken und Auflagen unsere Schüler*innen-Veranstaltungen durchführen. Am Donnerstag und Freitag dieser Woche startet der Reigen mit dem 8. Klass-Spiel, dessen Besuch wir allen ans Herz legen möchten. Im Juni dann mal wieder Zirkus Tourelli (siehe weiter unten). Und dazwischen werden wir Sie demnächst auch noch auf das eine oder andere Event hinweisen.

8.-Klass-Spiel in dieser Woche (Klassenlehrerin Merle Otto): Seit zwei Wochen arbeiten wir nun unter Hochdruck an unserem 8.-Klass-Stück „Das fliegende Klassenzimmer“ und möchten Sie daher herzlichst einladen:

  • Donnerstag, 19.5.22, 19.00 Uhr
  • Freitag, 20.5.22, 19.00 Uhr.

Eintritt frei, um Spenden wird gebeten.

Das Stück, angelehnt an Erich Kästners gleichnamigen Jugendroman, spielt in einem Internat kurz vor den Weihnachtsferien und erzählt die Geschichte von fünf Freunden, die gemeinsam ein selbst verfasstes Theaterstück für die Weihnachtsfeier einstudieren. Das Stück thematisiert universelle Werte wie Freundschaft und Courage und richtet sich an die gesamte Schulgemeinschaft und Gäste ab Klasse 1. Das Theaterplakat wurde in Druckgrafik von den Schüler*innen erarbeitet und hängt nun als jeweiliges Original an vielen Stellen in Bremen.

Lesenacht der Klasse 5 indoor und outdoor im Hort (BFDlerin Johanna Rolle und Klassenlehrerin Kerstin Decker): In jedem Schuljahr werden unsere Schüler*innen und Lehrer*innen im Unterricht und im Hort von den sogenannten „BFDler*innen“ (einjähriger Freiwilligendienst) begleitet. Die 5. Klasse hat in diesem Jahr das große Glück, dass Johanna Rolle zum Klassenteam gehört und im Rahmen ihres Bundesfreiwilligendienstes ein Projekt machen musste - unsere „Lesenacht“. Am Freitag, 13.5. traf sich die 5. Klasse mit ihrer Klassenlehrerin, Clemens Abramowski, Marie Lasserre und Johanna Rolle und arbeitete sich nach einem reichhaltigen Buffet von den Eltern durch drei „Stationen“: Lesen am Feuer, Geschichten schreiben und Theater spielen (nach einem Prosatext). Anschließend saßen wir gemeinsam am Feuer und schliefen dann im Hort - außer einer Gruppe ganz mutiger Schüler*innen: die übernachtete draußen in der „Wildnis“ mit Herrn Abramowski. Die Begeisterung war groß und die Lesenacht soll auf jeden Fall nächstes Schuljahr wiederholt werden. An dieser Stelle noch einen riesigen Dank an das Team vom Hort!

Gutenberg-Epoche der Klasse 7 (Klassenlehrer Herr Kern und SPJlerin* Frau Moesgen): In ihrer Geschichtsepoche hat die 7. Klasse parallel im Werkunterricht an einem Projekt gearbeitet. Über Jahrhunderte wurden Bücher mühsam von Hand abgeschrieben. Wie viel Arbeit das war und wie viel Zeit das kostete, wurde deutlich, als die Schüler:innen den Anfang der Bibel abschrieben und dann ausrechneten, wie lange sie bräuchten, um die ganze Bibel abzuschreiben. Daran anknüpfend haben die Schüler*innen dann die Buchdrucktechnik von Johannes Gutenberg kennengelernt und die mit ihr verknüpfte Vereinfachung der Verbreitung von Wissen in der frühen Neuzeit besprochen. Im Werkunterricht wurden zeitgleich mit der Technik des Linolschnitts Buchstaben und Satzzeichen erstellt, die dann in verschiedenen Farben auf Poster gedruckt wurden. Die wiederverwendbaren Buchstaben des Linolschnitts machten hier schon eine enorme Vereinfachung deutlich. Die erstellten Poster der 7. Klasse können am Treppenaufgang im Foyer der Schule bestaunt werden.

*SPJ: Schulpraktisches Jahr des Seminars für Waldorfpädagogik in Hamburg.

...und wieder ging eine Webepoche in Klasse 10 zu Ende (Weblehrerin Insa Hahnel): In der vergangenen Woche beendete wieder eine Gruppe der 10.Klasse ihre Webarbeiten. Es sind 3 wunderbare Schals und je 2 schöne Geschirrtücher und 2 ebenso schöne Tischläufer entstanden, für die die Schülerinnen und Schüler sehr fleißig gearbeitet haben. Es sind aufwändige Muster wie z.B. Rautenköper, Fischgratköper, Waffelbindung oder ein Patiegewebe zum Einsatz gekommen(wenn man das Bild vergrößert, kann man die Muster erkennen). Die Schülerinnen und Schüler können sehr stolz auf ihre Arbeiten sein und ich hoffe sie werden diese viel benutzen.

Veranstaltungsankündigung: „Meer Zirkus“ des Zirkus Tourelli am Montag, 20. Juni um 17.30 Uhr: Die Kinder und Jugendlichen des Zirkus Tourelli entführen zu einem Tag am Meer. Dort gibt es alles, was ein gelungener Ausbruch aus dem Alltag braucht: Bälle balancierende Robben, elegante Flugmanöver der Möwen, wunderschöne Seeanemonen, eine Schiffskapitänin und natürlich ganz viel Popcorn. Alles verpackt zu einer beeindruckenden Darbietung mit blitzschnellem Diabolospiel, rasanter Einräderkunst, schwindelerregender Luftartistik und mutiger Akrobatik. Herzliche Einladung!
Wo: Freie Waldorfschule Bremen Touler Straße (Aula)
Wann: Montag - den 20. Juni um 17:30 Uhr
Eintritt: Spende für den Zirkus Tourelli

Neues Bezahlsystem MensaMax in der Schulküche – Startprobleme behoben – am Ende des Schuljahres endet die Pilotphase: Unser neues digitales Bezahlsystem MensaMax ist in der fortgeschrittenen Einführungsphase. Für diejenigen, die ihre Kinder noch nicht angemeldet haben: Hier finden Sie die Informationen dazu. Folgende Informationen zum weiteren Verfahren:

  • Wir planen, die Einführung von MensaMax Ende des Schuljahres beendet zu haben. Das bedeutet: Jede/r Schüler*in muss bis Ende des Schuljahres über ein MensaMax-Konto und einen Bezahlchip verfügen. Dringende Bitte an die Eltern, die das noch nicht veranlasst haben: Bitte richten Sie ein MensaMax-Konto ein und lassen Sie Ihr Kind in der Schulküche einen Bezahlchip besorgen (Ausnahme: Hort-Schüler*innen der Klassen 1 bis 3 kommen ohne Bezahlchip aus).
  • Wir hatten in den letzten Wochen ein paar Einführungsprobleme. Frau Hunger ist alle Bezahlvorgänge durchgegangen und hat Fehler behoben. Sollten Ihnen jetzt noch Ungereimtheiten auffallen, wenden Sie sich bitte an Frau Hunger.
  • Nur zur Erinnerung: der Bezahlchip kostet 5 Euro. Die 5 Euro werden vom MensaMax-Bezahlkonto abgebucht.

Gute Presse für unsere Schule in der Kinderzeit Bremen: Die Kinderzeit Bremen hat sich mit „Bremens anderen Schulen“ beschäftigt. Unsere Schule findet auf S. 7 und 8 prominent Erwähnung. Die e-Paper-Version finden Sie hier.

Mitarbeiter*innen für das nächste Schuljahr gesucht – haben Sie einen Tipp? Wir suchen noch Mitarbeiter*innen für das nächste Schuljahr:

  • Sportlehrer*in mit ¾ Stelle (vgl. hier)
  • Mitarbeiter*in Personalentwicklung (vgl. hier)

Über Tipps und Weitergabe aus der Elternschaft würden wir uns sehr freuen!

Bereits jetzt erste Klarheit über Freiwillige an unserer Schule im nächsten Schuljahr: Angesichts unserer strukturellen Unterfinanzierung durch das Land Bremen suchen wir uns für Hort und Unterstützung im Unterricht immer wieder auch Freiwillige (siehe oben z.B. das Beispiel der Lesenacht mit Unterstützung von Johanna Rolle und Marie Lasserre). Vor allem aber sind die Freiwilligen eine echte Bereicherung für unsere Schulgemeinschaft. Auch in diesem Jahr haben wir ein tolles Freiwilligenteam, zu dem auch Ifigeneia Theochari gehört. Sie hat eine halbe Freiwilligenstelle und unterstützt insbesondere im Hort. Wir freuen uns sehr, dass sie sich entschieden hat, die BFD-Stelle um ein halbes Jahr zu verlängern, so steht sie uns bis Ende Februar 2023 zur Verfügung. Eine weitere Freiwillige für ein Jahr haben wir für Hort und Unterstützung von Unterstufenklassen gewinnen können. Hurra!

Veranstaltungshinweis unserer Freiwilligen-Organisation:
NaturKultur e.V. ist ein Verein in Bremen, der europäische Freiwilligendienste koordiniert. Marie Lasserre aus Frankreich, die gerade bei uns im Hort unterstützt, ist bei dieser Organisation angestellt. NaturKultur veranstaltet ein Solidaritätskonzert für die Ukraine, das von einer Gruppe unserer Freiwilligen organisiert wird am:
 
Freitag, 20.05.2022
Im Kultur im Bunker e.V.
Berliner Str. 22c, 28203 Bremen.
Start 19:00 Uhr

Die gesammelten Spenden gehen zu 100% zu einer unserer Partnerorganisationen in der Ukraine, die hauptsächlich in der Jugendarbeit unterwegs ist und Freiwillige aus Deutschland aufnimmt. Momentan kümmern sie sich hauptsächlich um Binnengeflüchtete, in Zusammenarbeit mit anderen Organisationen vor Ort.
 
Soweit für heute, mit freundlichen Grüßen aus dem AK Öffentlichkeitsarbeit

i.A. Jutta Schmidt, Andreas Ardler, Martin Karsten

REDAKTIONELLES

Artikel für das Zweiwochenblatt bitte einreichen bei Jutta Schmidt als E-Mail an zwb@freie-waldorfschule-bremen.de. In der Betreffzeile bitte ZWB angeben.

Redaktionsschluss ist immer Montag 12:00h in der Woche, in der das Zweiwochenblatt erscheint.

Der nächste Termin für das Zweiwochenblatt ist im Juni

AN-/ABMELDUNG BEIM ZWEIWOCHENBLATT

© 2021 Waldorfschulverein Bremen
zur Förderung der Pädagogik Rudolf Steiners e.V.
Touler Str. 3 | 28211 Bremen

IMPRESSUM
Inhaltlich verantwortlich:
Oliver Kern (Vorstand)
Freie Waldorfschule Bremen
Touler Str. 3, 28211 Bremen,
Telefon: 0421 / 49 14 30

ABMELDELINK
Sie können sich über den obigen Link “An-/Abmeldung beim Zweiwochenblatt” nur abmelden, wenn Sie sich persönlich für das ZWB angemeldet haben. Wenn das ZWB Sie über einen Klassenverteiler erreicht, wenden Sie sich an Ihre*n Klassenlehrer*in!