Freie Waldorfschule Bremen Touler Str. -

Zweiwochenblatt Nr.08-2022 vom 24.06.2022

Liebe Schulgemeinschaft, 

in den letzten Zwei-Wochen-Blättern mussten wir noch mit vielen Ankündigungen von Veranstaltungen agieren, die früher mal die Regel waren und auf die wir uns daher besonders gefreut haben. Nun haben viele die Monatsfeier und den Zirkus erlebt und wissen wieder, warum sie diese Veranstaltungen so vermisst haben.

Beginnen wir mit der Monatsfeier: Sie bot vielfältige Facetten aus dem Unterricht von Klasse 2 bis 12. Sie war so vielfältig, dass es zu viel Platz in Anspruch nehmen würde, um die einzelnen Highlights nachzuzeichnen. Fotos sagen da mehr als tausend Worte. Außerdem war die Monatsfeier am Samstag so gut besucht, dass wir davon ausgehen dürfen, dass fast die ganze Schulgemeinschaft daran teilgenommen hat. Ein Dank an alle, die zu diesem schönen Erlebnis beigetragen haben.

Nächstes Highlight folgt – Sommerkonzert am Freitag, 1. Juli um 18.00 Uhr (Katharina Rikus und Corinna Jacob): Nach langer Zeit der musikalischen Entbehrungen dürfen wir uns wieder auf ein Sommerkonzert freuen! Auch wenn das Probenjahr noch eingeschränkt war, haben wir ein kleines Programm mit beschwingten und nachdenklichen Melodien vom Hochzeitsmarsch über Cats bis zum Song „Tomorrow“ aus dem Musical "Annie" zusammenstellen können.

Der Toulchor und die Flitzebögen freuen sich mit den Bläsern auf Ihr zahlreiches Erscheinen am Freitag, 1.7.2022 um 18.00 Uhr.

Noch ein Highlight: Mitgliederversammlung am Donnerstag, 30. Juni um 19.30 Uhr: In der Regel findet eine Mitgliederversammlung unseres Schulbetriebsvereins, in dem alle Eltern aktueller Schüler*innen, die Mitarbeiter*innen und einige ehemalige Mitglied sind, einmal im Jahr statt. Hier gibt es aus erster Hand Informationen rund um die Schule. Und natürlich sind Sie aufgefordert, Beschlüsse zu fassen, die den Haushalt des letzten Schuljahres (Entlastung des Vorstandes) und den Haushalt des nächsten Schuljahres betreffen. Der Vorstand, der sich im übrigen auf dieser MV für eine weitere dreijährige Amtszeit zur Wahl stellt, würde sich freuen, wenn viele Mitglieder durch ihre Anwesenheit Interesse an der Schule zeigen würden. Also herzlich Willkommen am Donnerstag, 30. Juni 2022, 19.30 Uhr in der Aula. Eine Einladung und Tagesordnung wurden Ihnen per Mail oder Post zugeleitet.  

Tag der offenen Tür am Samstag 2. Juli um 10.30 Uhr für Familien, die sich für einen Quereinstieg interessieren bzw. für die Einschulung 2023. In Rundgängen in Kleingruppen stellen Kolleg*innen Besonderheiten der Waldorfpädagogik vor. Machen Sie gerne interessierte Freunde und Bekannte darauf aufmerksam. Dieses Format, das wir vor zwei Jahren coronabedingt ins Leben gerufen hatten, hat sich sehr bewährt - individuell, locker und interessant! Bitte unter tt@freie-waldorfschule-bremen.de anmelden.

„Sehnsucht Nach Was“ – Postdramatisches Theaterstück am Mittwoch, 6. Juli 2022, 20.00 Uhr in der Aula:
Liebe Schulgemeinschaft,
wir möchten Sie und Euch ganz herzlich einladen, zu der Aufführung und Premiere des Theaterstücks „Sehnsucht Nach Was“, die am 06.07.22 um 20:00 in der Aula stattfinden wird. Wir sind zwei Studentinnen der Hochschule für Künste im Sozialen, Ottersberg und haben mit SchülerInnen und StudentInnen von verschiedenen Schulen und Universitäten in den letzten vier Monaten zusammen szenisch zum Thema Einsamkeit geforscht, aus unseren Biographien sowie diverser Literatur geschöpft und die gesammelten Momente dekonstruiert und neu zusammengesetzt. Einsamkeit scheint mehr zu sein als das „Allein-gelassen-werden“, mehr als die Abwesenheit anderer. In dem postdramatischen Collagenstück „Sehnsucht nach Was“ suchen sieben AkteurInnen nach diesem Mehr und einer materiellen Übersetzung für diese oft verborgenen Erfahrungen der Einsamkeit. Dabei bewegen wir uns zwischen tröstenden Gemeinsamkeiten und den Grenzen des Miteinanders?
Wir freuen uns auf Sie und euch, Anuschka und Hannah 

Wir stellen den Adventsbasar neu auf und suchen Mitstreiter*innen – Treffen am Montag, 4. Juli 2022, 20.00 Uhr im Lehrerzimmer: Über lange, lange Jahre war der Adventsbasar eine gemeinsame Aktivität unserer Schule mit der Freien Waldorfschule Osterholz. Nachdem nun der Basar zweimal wegen Corona abgesagt werden musste, hat die Osterholzer Schule eine Elternbefragung gemacht, die zum Ergebnis kam, dass die Mehrheit sich gegen eine Fortsetzung der Kooperation und für ein neues eigenes Event der Schule ausgesprochen hat. Somit starten wir in eine neue Ära des Adventsbasars. Angesichts der Tatsache, dass vom Basarleitungsteam und den Basarvertreter*innen immer wieder die Größe der Veranstaltung und der damit verbundene Umfang der ehrenamtlichen Arbeit in Frage gestellt wurde, kommt der Neustart vielleicht auch zum richtigen Zeitpunkt. Für den diesjährigen Basar gilt es darüber hinaus noch die zu erwartenden Corona-Einschränkungen mit zu berücksichtigen, weshalb der Neustart tendenziell eine Draußen-Veranstaltung wird mit ggf. einzelnen Kinderaktivitäten drinnen. Um das alles zu besprechen, brauchen wir Menschen, die Lust haben an der Organisation des „Adventsbasar 2.0“ mitzuwirken. Wir treffen uns dazu erstmals am Montag, 4. Juli 2022, 20.00 Uhr im Lehrerzimmer. Der Termin ist offen für jede/n Interessierte/n, schön wäre eine kurze Anmeldung per Mail bei martin.karsten@freie-waldorfschule-bremen.de. Bitte, bitte: Prüfen Sie alle, ob Sie nicht mitwirken wollen.

Meer Zirkus- eine wunderbare Aufführung: Am 20. Juni war es endlich soweit: Popcorn Duft lag in der Luft und für den Zirkus Tourelli öffnete sich wieder der rote Vorhang. Über eine Stunde lang zeigten die jungen Artist:innen ihr Können. Schüler:innen von der 4. bis 11. Klasse hatten sich die letzten Monate gemeinsam und in Einzelarbeit mit dem Thema „die Elemente“ beschäftigt. Ganz im Sinne des zeitgenössischen Zirkus wurden dabei die bekannten Zirkusdisziplinen (Seiltanz, Akrobatik, Jonglage, Luftartistik,...) auf ihre Möglichkeiten hin untersucht, als Ausdrucksmittel zu dienen. Unter dem Titel „Meer Zirkus“ entstand dann eine bunte Kollage an Szenen rund um die Begriffe „Wind und Wasser“.

Die Show nahm das Publikum mit aufs Meer, wo eine mutige Kapitänin balancierend ihrem wackeligen Schiff und dem tosenden Beifall des Publikums trotzte, Seerobben mit Bällen lebensfroh herumtollten und Seeanemonen galant mit ihren Reifen tanzten. Es gab eine Taucherin am Vertikaltuch zu bestaunen, einen Seevogel am Trapez zu bewundern und Trockenschwimmerinnen auf Einrädern. Am Strand zeigten die Strandbesucherinnen dann ihre sehr persönlichen Zirkusnummern und ließen erahnen wohin es gehen kann, mit dem Zirkustraining. Mit einer Leucht-Diabolo-Nummer kündigte sich ein Gewitter und dann Regen an. Es folgte atemberaubende Tuchartistik auf der Bühne und ein letzter gemeinsamer Regen(schirm) Tanz.

Für viele war es der erste Zirkusauftritt überhaupt gewesen und bei jedem war die unglaubliche Aufregung und Freude zu spüren, endlich (wieder) sein Können auf der Bühne präsentieren zu dürfen. Mit soooo viel Publikum und Applaus wie am Montag Nachmittag hatte dann aber wirklich keiner gerechnet.
Wir sind froh, dass alle Tourellis, ob verletzt oder krankheitsbedingt im Vorfeld ausgefallen, am Tag der Aufführung dabei sein konnten. Danke an alle helfenden Hände, den live Musiker und die Techniker und auch das engagierte TrainerInnen Team und Frau Lambertz. Wir freuen uns schon auf eine neue gemeinsame Show im nächsten Jahr!

Für das Zirkus-Team: Martin Bogus, Zirkuspädagoge

Aus dem Unterricht

Klasse 3 besucht Workshops in der Kunsthalle (Klassenlehrerin Jasmin Winter): Der Themenraum „Wald - Idylle und Bedrohung“ in der Kunsthalle ist Ausgangspunkt für unseren dreiteiligen Workshop. Die erste Einheit von drei Stunden liegt hinter uns. In diesem Workshop werden die Kinder mit den Mitteln der Ästhetik an Umwelt- und Klimaschutzthemen herangeführt. Schutz und Wertschätzung des Waldes und der Natur finden in Kunstwerken seit 200 Jahren bis in die Gegenwart ihren Ausdruck. Künstler*innen haben auch dazu beigetragen, dass Waldgebiete unter Naturschutz gestellt wurden. Ihre Werke geben Impulse zur individuellen Auseinandersetzung und zur Vertiefung in partizipativen Übungen und Assoziationsspielen, die vor den Kunstwerken in der Ausstellung sowie in den Wallanlagen mit ihren historischen Baumbeständen stattfinden. Schwerpunkte: Waldbilder, Blätter und Bäume - Zwergen und Riesen, Baumcollagen, Waldgeräusche-Konzert, Collagen, gemeinsames Waldbuch, Kunst aus und mit der Natur. Es nehmen insgesamt 10 Klassen aus Bremen an den Workshops teil. Im Anschluss an das Projekt gibt es eine Abschlussausstellung. Der Besuch des Workshops wird mit Mitteln des Landesprogramms „Schüler*innen stärken“ finanziell gefördert.

Wir suchen schöne Kinderbücher für eine Pausen-Bibliothek: Schüler*innen der Klasse 6 haben die Initiative ergriffen für die Einrichtung einer Pausenbibliothek für Schüler*innen. Einen eigenständigen Leseraum werden wir dafür nicht freistellen können, aber wir haben einen Raum im Blick, den wir durch Mehrfachnutzung dafür den Schüler*innen anbieten können. Nun suchen wir gute Kinderbücher für die Anlage der kleinen Bibliothek: Schwerpunkt liegt bei Büchern für Schüler*innen der Klassen 5 bis 8, aber auch für die Klassen 1 bis 4 nehmen wir gerne gebrauchte (oder auch neue) Bücher in Empfang. Unser Kriterium: geben Sie nur solche Bücher in die Bücherei, die ihre Kinder mit großem Genuss gelesen haben (oder von denen Sie gewünscht haben, dass sie sie mit Genuss gelesen hätten). Die Bücher werden ab sofort im Schulbüro gesammelt und können dort zu den bekannten Öffnungszeiten abgegeben werden.

Hortwände erstrahlen in neuen Farben: Wie schön, dass es Elterndienste gibt. Der Hort hat gerade die Früchte eines solchen Elterndienstes ernten dürfen. Herzlichen Dank an alle, die beim Streichen der Wände mitgeholfen haben.

Ehemaligentreffen im Anschluss an das Sommerfest (Sa. 17.9. ab 17 Uhr)

Endlich wieder Ehemaligentreffen? Wir haben die Möglichkeit im Anschluss an das Sommerfest gemütlich mit allen Ehemaligen der Schule zusammen zu kommen. Die Resonanz auf die Ankündigung im letzten Zweiwochenblatt war positiv - aber es gibt noch kein kleines Team, das die Vorbereitungen in die Hand nimmt. Erfahrungsgemäß benötigt man hierzu zwei Treffen. Wer macht mit? Melden bei Jutta Schmidt, ehemalige@freie-waldorfschule-bremen.de

Der Terminkalender auf der Website für das kommende Schuljahr ist da - schauen Sie nach Veranstaltungen, Ferien, Schulsamstagen, Werktagen etc.

Pädagogischer Schnuppersamstag am Sa. 24. September 2022, 9.00 Uhr bis 13.00 Uhr zum Thema Medien: Eine Vorbereitungsgruppe aus Eltern und Lehrkräften bereitet ein Pädagogisches Wochenende zum Thema Medieneinsatz vor. Der ursprüngliche Plan sah vor, an einem Freitagabend und einem Samstag mit Eltern und Lehrer*innen (und diesmal auch interessierten Schüler*innen) das Thema Medieneinsatz vertieft zu erörtern. Leider sind für diesen Herbst alle gewünschten Referent*innen ausgebucht, daher verschieben wir das zweitägige Format auf das nächste Frühjahr und starten mit einem Pädagogischen Schnuppersamstag zum Medieneinsatz am 24. September. Geplant ist, die digitalen Endgeräte, die mittlerweile in der Schule zur Verfügung stehen, vorzustellen, drei Medienprojekte aus dem Unterricht zu präsentieren und zu diskutieren, welche Themen im Mittelpunkt des ausführlichen Päd. Wochenendes im Frühjahr 2023 stehen sollen. Freundlicherweise bietet das Hortteam Betreuung für die Kinder der Klassen 1 bis 4 von 9.00 Uhr bis 12.00 Uhr an und Frau Brandt und Herr Gast ein Mittagessen für den Abschluss. Das wäre doch was, oder? Bitte vormerken und bedenken, dass am Wochenende davor das Sommerfest stattfindet.

Schnupperkurs Selbstverteidigung: Und dann mehr? Am Samstag, 2. Juli, 11.00 bis 13.00 Uhr bietet Gunnar Sems, Schulvater einen Schnupperkurs in Selbstverteidigung für die Klassen 8 bis 12 an. Wenn es genügend Interessierte gibt, würde ein längerer Kurs im neuen Schuljahr an Frei- oder Samstagen starten.

Wir bauen unsere Fahrradwerkstatt aus: Unsere Werkräume sind bekanntlich gut für Holzarbeiten ausgestattet und unser Werkunterricht konzentriert sich daher auf Holz. Seit einiger Zeit arbeiten zusätzlich die „Touler Bikewerke“ mit Metall. Um diese Metallwerkstatt zu professionalisieren, haben Gamal Ragab, Oliver Kern und Patrick Oeltjendiers hochwertige, gebrauchte Werkbänke aufgetan, die wir nun angeschafft haben. Sie bilden die Voraussetzung dafür, dass wir perspektivisch unseren Werkunterricht auf Metall ausweiten können und weitere Projekt anschieben. Die Anschaffung einer der beiden Werkbänke wird mit Mitteln des Landesprogramms „Schüler*innen stärken“ finanziell gefördert.

Schüler*innen der Klasse 6 wollen einen Flohmarkt auf die Beine stellen – helfen Eltern mit und übernehmen die Verantwortung? Für die Initiative von Schüler*innen der Klasse 6, einen Flohmarkt für die und von der ganzen Schule in der Schule veranstalten, hat sich bislang leider niemand gefunden, der/die von Elternseite Unterstützung leistet. Daher der nochmalige Aufruf! Gibt es eine kleine Gruppe, die die Schüler*innen bei der Organisation eines Flohmarkt mit verantwortlich begleiten? Interessent*innen aus der Elternschaft melden sich bitte bei martin.karsten@freie-waldorfschule-bremen.de.

Neues Bezahlsystem MensaMax: bitte anmelden, wer das noch nicht getan hat: Unser neues digitales Bezahlsystem MensaMax läuft mittlerweile problemlos. Nur wenige Schüler*innen sind noch nicht mit einem Chip ausgestattet. Diejenigen, die das noch nicht tun, mögen ihre Eltern motivieren, sie so schnell wie möglich bei MensaMax anzumelden. Hier finden Sie die Informationen dazu. Folgende Informationen zum weiteren Verfahren:

  • Wir planen, die Einführung von MensaMax Ende des Schuljahres beendet zu haben. Das bedeutet: Jede/r Schüler*in muss bis Ende des Schuljahres über ein MensaMax-Konto und einen Bezahlchip verfügen. Dringende Bitte an die Eltern, die das noch nicht veranlasst haben: Bitte richten Sie ein MensaMax-Konto ein und lassen Sie Ihr Kind in der Schulküche einen Bezahlchip besorgen (Ausnahme: Hort-Schüler*innen der Klassen 1 bis 3 kommen ohne Bezahlchip aus).
  • Nur zur Erinnerung: der Bezahlchip kostet 5 Euro. Die 5 Euro werden vom MensaMax-Bezahlkonto abgebucht.

Gastkonzert "best of projekt gitarre" am So., 26.06.2022 um 15.00 Uhr

20-Jähriges Jubiläumskonzert eines Projektes der Musikschule Bremen in unserer Aula, in dem außer Gitarren inzwischen auch Mandolinen, Ukulelen, Harfen, E-Gitarren und Baglamas auftreten. Viel Spaß! Eintritt frei.


Soweit für heute, mit freundlichen Grüßen aus dem AK Öffentlichkeitsarbeit

i.A. Jutta Schmidt, Andreas Ardler, Martin Karsten

REDAKTIONELLES

Artikel für das Zweiwochenblatt bitte einreichen bei Jutta Schmidt als E-Mail an zwb@freie-waldorfschule-bremen.de. In der Betreffzeile bitte ZWB angeben.

Redaktionsschluss ist immer Montag 12:00h in der Woche, in der das Zweiwochenblatt erscheint.

Der nächste Termin für das Zweiwochenblatt ist Anfang Juli

AN-/ABMELDUNG BEIM ZWEIWOCHENBLATT

© 2021 Waldorfschulverein Bremen
zur Förderung der Pädagogik Rudolf Steiners e.V.
Touler Str. 3 | 28211 Bremen

IMPRESSUM
Inhaltlich verantwortlich:
Oliver Kern (Vorstand)
Freie Waldorfschule Bremen
Touler Str. 3, 28211 Bremen,
Telefon: 0421 / 49 14 30

ABMELDELINK
Sie können sich über den obigen Link “An-/Abmeldung beim Zweiwochenblatt” nur abmelden, wenn Sie sich persönlich für das ZWB angemeldet haben. Wenn das ZWB Sie über einen Klassenverteiler erreicht, wenden Sie sich an Ihre*n Klassenlehrer*in!