Freie Waldorfschule Bremen Touler Str. -

Zweiwochenblatt Nr.11-2022 vom 30.09.2022

Liebe Schulgemeinschaft,
wie schön, dass wir uns wieder bei Veranstaltungen in der Schule als Schulgemeinschaft treffen können. So beispielsweise beim Sommerfest am 17. September, das zwar vom Wetter her unter keinem günstigen Stern stand, trotzdem den Beteiligten aber viel Freude machte. Nun arbeitet die 12. Klasse fleißig daran, uns mit „Das Experiment“ ein kulturelles Highlight im Herbst zu servieren. Hier schon mal die Vorankündigung:  

"Das Experiment“ - 12.-Klass-Spiel: 
Am Donnerstag, 13. und Freitag, 14. Oktober jeweils um 19 Uhr präsentiert die 12. Klasse der Freien Waldorfschule Touler Straße Bremen ihr Klassenspiel “Das Experiment”. Dieses Stück von Mario Giordano handelt von einem wissenschaftlichen Experiment, in dem eine Gefängnissituation simuliert wird. Die Probanden werden die Rollen der Wärter und Gefangenen zugewiesen. Bereits nach wenigen Tagen im Versuchslabor beginnen die Wärter ihre Machtposition auszunutzen und die Gefangenen sind bald einem Spiel auf Leben und Tod ausgesetzt. Können sich die Häftlinge von den Wärtern befreien? Sie sind herzlich eingeladen, es bei einer unserer Abendvorstellungen herauszufinden. Wir freuen uns auf Sie.
Wenn Sie uns zwei oder drei weiße Bürotische leihen könnten, wären wir Ihnen sehr verbunden. Bitte melden bei Tomma Sieber

Adventsbasar "Draußen im neuen Glanz"
Liebe Schulgemeinschaft,
nach den Sommerferien fanden sich einige Freiwillige, um den Weihnachtsbasar ohne die Beteiligung der Osterholzer Schule wieder auf die Beine zu stellen. Es kristallisierte sich nach einigen Treffen ein engerer Kreis aus fünf Personen heraus. Diese Gruppe erarbeitet zur Zeit nach altbewährten Mustern einen Basar im Freien. Der Adventsbasar "Draußen in neuem Glanz“ (so das diesjährige Motto) soll die Schulgemeinschaft wieder näher zusammen bringen und auf unserem weihnachtlich geschmückten Schulhof die Adventszeit einläuten. Die erste Vorstellungsrunde des Konzepts erfolgt am 05.10.2022 um 20:00 Uhr vor den Basarkreisvertretern der jeweiligen Klassen. Wir hoffen alle mit unseren Freudefunken einzufangen und so den erloschenen Glanz im Inneren, neu Draußen erstrahlen zu lassen. 

Für den Basar basteln: In Vorfreude auf den Adventsbasar am 26.11.22 – diesmal draußen – möchten wir gerne auf Angebote zum gemeinsamen Basteln hinweisen. Der Basar lebt von unserer gemeinsamen Vorbereitung. Lernen Sie in den Bastel-Gruppen nette Mit-Eltern und originelle Basteltechniken kennen! Auch Gäste sind immer willkommen! Mehr Informationen dazu hier

Fahrradwerkstatt (Klassen- und Werklehrer Oliver Kern): Die Fahrradwerkstatt freut sich über Ihre nicht mehr benötigten Fahrräder, „Fahrradleichen“, Fahrradfragmente und Teile. Zustand egal, wir entscheiden vor Ort, wie brauchbar die Teile sind. Unbrauchbares wird von uns entsorgt. Abgabe nach Vereinbarung im Werkbereich.
Im Auftrag der Fahrradschrauber*innen, Oliver Kern

Schule unter dem Regenbogen: Vielleicht ist der Anblick gar nicht so selten, aber selten wird er so trefflich fotografiert (von unseren Lehrerinnen Merle Otto und Vera Müller): unser Eingangsbereich des Schulgebäudes unter einem Regenbogen! 


Solaranlage wächst dank Eltern- und Schüler*innen-Einsatz: Mit der Projektierung unserer Solaranlage haben wir ja nun den richtigen Zeitpunkt ausgewählt. So können wir voraussichtlich ab November nicht nur zur notwendigen Erweiterung des Angebots an regenerativ erzeugtem Strom beitragen, sondern auch Geld sparen. Die überdachte Fahrradabstellanlage ist ja nun seit Schuljahresbeginn im Einsatz und hat auch schon beim Sommerfest als Regenschutz gute Dienste geleistet. Am 10. September haben wir nun durch tatkräftigen Einsatz von Eltern und Schüler*innen alle Halterungen für die Solarmodule angebracht und die ersten 16 Module befestigt. An einem der nächsten Samstage folgt nun der nächste Arbeitseinsatz, bei dem hoffentlich die restlichen 80 Module auf dem Dach verankert werden können. Dann folgt der Anschluss an das Stromnetz in den Herbstferien, weil dafür längere Zeit der Strom abgestellt werden muss. Herzlichen Dank an alle, die so aktiv an der Energiewende auf unserem Schulgelände mitwirken. 

 
 Heizung und Strom: Wie kommen wir sparsam durch den Winter? Die enorm gestiegenen Energiekosten machen nicht nur privaten Haushalten und Unternehmen große Sorgen, sondern natürlich auch uns als Schule. Die befürchteten Kostensteigerungen können bei unserer Schule schon mal 100.000 Euro Mehrkosten im Jahr mit sich bringen. Geld, das wir nicht haben  und nicht ersetzt bekommen. Da lohnt es sich, frühzeitig mit der Schulgemeinschaft über Einsparungsmöglichkeiten nachzudenken. Als ersten Schritt haben wir nun in den Klassen verantwortliche Schüler*innen bestimmt, die für Stoßlüftung und Heizungsregelung in den Pausen und nach dem Unterricht zuständig sind. Damit hoffen wir, Wärmeverluste durch Unachtsamkeit einschränken zu können. Weiterhin erproben wir gerade den Einsatz von zentral steuerbaren Heizkörper-Thermostaten, um über noch systematischere Regelung in Freistunden, an Nachmittagen, Nächten und Wochenenden weitere Einsparpotenziale zu erschließen. 

 
Aus dem Unterricht: 

1. Klasse: Vive l'automne!
Das Wetter ließ es in der vergangenen Woche glücklicherweise zu, dass wir unseren Französischunterricht (Lehrerin Merle Otto) in das Grüne Klassenzimmer verlagern konnten.

Klasse 3 bastelt Igel (Klassenlehrerin Merle Otto und pädagogische Mitarbeiterin Aylin Genca): Das ganze Jahr über gibt es Naturmaterialien zu entdecken, die sich wunderbar zum Basteln eignen. Neben Blättern, Kastanien und Ästen bieten sich auch vertrocknete Blüten an, besonders die von Wilden Karden. Die Wilde Karde ist nicht nur eine wertvolle Bienenweide, im Mittelalter nutzte man die stachelige Pflanze, um Rohwolle zu kämmen, zu „kardieren“. Wir haben uns zur Aufgabe gemacht, aus Wilden Karden süße Igel zu schneiden. 

… Auch wunderschöne Fensterbilder zieren nun unseren Klassenraum. Wir wünschen ein schönes Michaelifest! 

Projekttage für die Klassen 9 bis 12: Wie berichtet fanden zwei Projekttage relativ kurzfristig nach den Ferien am 15. und 16. September für die Klassen 9 bis 12 statt. Die Schülervertretung hat zusammen mit dem Oberstufen-Kollegium eine enorme Energieleistung abgeliefert und pünktlich 24 Kurse in zwei Zeitschienen am Donnerstag- und Freitagmorgen anbieten können. Herzlichen Dank an Schüler*innen, Eltern und Lehrer*innen, die sich kreative Angebote ausgedacht haben. Die Projekttage schlossen mittags mit einem Plenumsvortrag ab (siehe Foto). Die Resonanz war gut, die Projekttage kamen bei Schüler*innen wie Lehrer*innen gut an und machen Mut, im nächsten Jahr im September vier Projekttage für die Klasse 10 bis 12 auf einem Zeltplatz im Wendland zu organisieren.   

  
Aus dem Gartenbau - süß oder salzig?? (Gartenbaulehrerein Vera Müller): Im letzten Frühjahr kam ein Schüler des Gartenbauunterrichts mit einem Mitbringsel vom Land.... ein Kolben bunter Popcornmais! Nun, zuerst die Körner flink herausgetüftelt, dann aufgeteilt. Eine Hälfte zum Ausprobieren, eine Hälfte wurde Saatgut. Und die anhaltende Sommersonne hat uns belohnt- einige Maiskolben konnten nun geerntet werden. Jetzt liegen sie zum Trocknen und werden von allen Seiten bestaunt. So hübsch... Schüler*Innen aus der Unterstufe sagten "Die sehen aus wie kleine Edelsteine!" Alsbald zieht nun frischer Popcorngeruch durch den Garten. Und die große Frage nun...süß oder salzig? Beides! 


Aus dem Leistungskurs Kunst der 13.Klasse (Kunstlehrerin Sabine Peter): Bei den praktischen Aufgabenstellungen im Kunst Leistungskurs geht es immer darum,  Gestaltungsideen zu entwickeln, z.B. zu dem ersten Thema in diesem Jahrgang „Stillleben mit Bändern, Kordeln & Papierstreifen“. Von den entstandenen Ideenskizzen gilt es dann eine auszuwählen, die in einem abschließenden Bild noch einmal weiterentwickelt werden soll. Damit verbunden sind spannende Gestaltungsfragen: Wie kann man die in der Idee angelegte Bildaussage weiter verdeutlichen? Welches Blattformat, welche Farben oder welche Komposition würden den Ausdruck steigern? Was soll vielleicht auch weggelassen werden? Im Foyer können Sie diesen Schritt von der Idee zum Bild anhand der Ausstellung in seinen vielfältigen Ergebnissen anschauen. 

Der Hort schnitzt: Im Herbst bieten sich viele Möglichkeiten zum Schnitzen. Bei Regen sitzen Teile des Hortteams und Hort-Kinder einträchtig unter einem Pavillon und schnitzen.  Einen Eindruck davon vermitteln die Fotos.

Sommerfest mit Tag der offenen Tür am Samstag, 17. September 2022: Das Sommerfest war eher ein Regenfest, was aber der Stimmung keinen Abbruch tat. Das Sommerfestteam und alle Mitwirkenden zeigten sich sehr flexibel und verlegten kurzerhand Aktivitäten unter die Fahrradüberdachung und ins Foyer. Schön war einfach, dass das Sommerfest nach zwei pandemiebedingten Ausfällen in diesem Jahr wieder stattfinden konnte. Angesichts des unkomfortablen Wetters erfreute sich das Sommerfest einer erstaunlichen Nachfrage. Hoffen wir auf besseres Wetter im nächsten Jahr und dann auch hoffentlich wieder mit Sportaktivitäten für die Mittel- und ggf. Oberstufe. Ein herzliches Dankeschön an das Sommerfestteam für die super Organisation! 


Pädagogischer Schnuppersamstag zum Thema Medieneinsatz fiel aus, pädagogisches Wochenende findet nun am 24. und 25.2.2023 statt: Leider haben wir die notwendigen Anmeldezahlen für den pädagogischen Schnuppersamstag am 24.9.22 nicht erreicht und mussten das Angebot daher absagen. Nun arbeitet die Eltern-Lehrer*innen-Gruppe aber auf ein pädagogisches Wochenende zum „Medieneinsatz in unserer Schule“ am Freitagabend, 24. Februar und Samstag, 25. Februar (ca. 9.30 Uhr bis 16.00 Uhr) hin. Ziel ist es mit der Schulgemeinschaft über Mediennutzung und Medieneinsatz in der Schule ins Gespräch zu kommen. Dafür haben wir externe Impulsgeber eingeladen und werden auch viel aus unserer Praxis vorstellen und zur Diskussion stellen. Bitte den Termin schon mal vormerken! 

Zeitschrift Erziehungskunst nun online: Die Zeitschrift "Erziehungskunst" ist seit wenigen Ausgaben auch online zu lesen. Den link haben wir heute über unsere Plattform Edupage bekannt gegeben. Bitte beachten Sie, dass der Link nicht an andere Personen weitergegeben werden darf! In der Oktoberausgabe der Erziehungskunst mit dem Themenschwerpunkt Informationskompetenz lesen Sie unter anderem über:
• den zeitgemäßen Umgang mit Online-Medien
• ein außergewöhnliches Achtklassprojekt
• sensiblen Sprachgebrauch im Klassenzimmer

Informationsabend am 5.10.22, 19.00 Uhr zur Einschulung 2023: Am Mittwoch, 5.10.2022, 19.00 Uhr findet ein 2. Informationsabend zur Einschulung 2023 statt, in dem der Unterricht der Klasse 1, des Musik- und des Fremdsprachenunterrichts neben Finanzierungsfragen und dem Aufnahmeverfahren vorgestellt werden.

 
Achtung, Neuigkeit! Bremens Kinder erhalten die Frei Karte mit 60 Euro: Ende September wird von der Stadt Bremen unaufgefordert die Frei Karte an die Sorgeberechtigten aller Kinder und Jugendlichen unter 18 Jahren mit erstem Wohnsitz in Bremen und Bremerhaven versendet und um den 5. Oktober 2022 herum im Briefkasten sein. Mit dieser Frei Karte können Kinder und Jugendliche noch in 2022 mit 60 Euro Guthaben und durch eine automatische Wiederaufladung mit 60 Euro auch im Jahr 2023 viel erleben. Kinder und Jugendliche im Land Bremen können mit der Frei Karte zum Beispiel Bouldern oder ins Schwimmbad gehen, in die Eislaufhalle oder den Zoo am Meer, ins Museum, in die Lasertag-Arena und zu vielen anderen Orten in Bremen und Bremerhaven. Auch für die Kleinsten gibt es bereits Angebote. Damit kommt Teilhabe und Selbstbestimmung frei Haus. Vielleicht können wir die Frei Karte ja auch für gemeinsame Klassenaktivitäten nutzen. Näheres dazu hier
 
Soweit für heute, mit freundlichen Grüßen aus dem AK Öffentlichkeitsarbeit  
i.A.Jutta Schmidt, Andreas Ardler, Martin Karsten  

REDAKTIONELLES

Artikel für das Zweiwochenblatt bitte einreichen bei Jutta Schmidt als E-Mail an zwb@freie-waldorfschule-bremen.de. In der Betreffzeile bitte ZWB angeben.

Redaktionsschluss ist immer Montag 12:00h in der Woche, in der das Zweiwochenblatt erscheint.

Der nächste Termin für das Zweiwochenblatt ist im Oktober

AN-/ABMELDUNG BEIM ZWEIWOCHENBLATT

© 2021 Waldorfschulverein Bremen
zur Förderung der Pädagogik Rudolf Steiners e.V.
Touler Str. 3 | 28211 Bremen

IMPRESSUM
Inhaltlich verantwortlich:
Oliver Kern (Vorstand)
Freie Waldorfschule Bremen
Touler Str. 3, 28211 Bremen,
Telefon: 0421 / 49 14 30

ABMELDELINK
Sie können sich über den obigen Link “An-/Abmeldung beim Zweiwochenblatt” nur abmelden, wenn Sie sich persönlich für das ZWB angemeldet haben. Wenn das ZWB Sie über einen Klassenverteiler erreicht, wenden Sie sich an Ihre*n Klassenlehrer*in!