Zweiwochenblatt

Nr.8/2020 vom 11.6.2020

Freie Waldorfschule Bremen Touler Strasse

Zirkus Tourelli

Der Zirkus Tourelli hat einen >YouTube-Kanal mit Videos – jonglieren Sie sich durch den Alltag, stehen Sie manchmal Kopf? Hier lernen Sie es endlich wie ein Profi! Vielen Dank, liebes Zirkus-Team!

Gesucht: Depots für Gemüse

Depotsuche solidarische Landwirtschaft in Riede

Liebe Leser*innen,
wir, das Grüne Zebra, sind auf der Suche nach Depots für eine solidarische Landwirtschaft in Riede.

Solidarische Landwirtschaft bedeutet, Lebensmittel nicht mehr über den herkömmlichen Markt zu vertreiben, sondern einen eigenen kleinen Wirtschaftskreislauf zu errichten, der selbstorganisiert, -finanziert und solidarisch ist.

In diesem Zuge werden Ernteanteile an Mitglieder vergeben, was gewährleistet, dass alle gemeinsam das Ernterisiko tragen und dies nicht bei Einzelpersonen und -betrieben liegt. Für diese Ernteanteile mit frischem Obst, Gemüse, Kräutern und leckerem Eingemachtem vom Hof in Riede, sind wir nun auf der Suche nach Depots in Bremen und Umland.

Hierzu ein paar Anforderungen an so einen Ort:
Es braucht hierzu ca. 10-15 m² Platz. Es sollte zudem kühl sein und vor allem an mindestens zwei Tagen der Woche für ein paar Stunden für 10-15 Mitglieder zugänglich sein, was voraussetzt, dass eine Person die Tür öffnet, optimaler wäre allerdings ein Zahlenschloss, Schlüssel oder sogar ein öffentlicher Raum.

Wir hoffen, dass wir in diesem Rahmen Personen finden, die eine Möglichkeit haben, so etwas bereitzustellen oder auch welche, die eine Person kennen, die dies kann.

Hierzu meldet euch gerne unter dasgruenezebra@posteo.de. Auch bei generellen Fragen zum Projekt oder bei Interesse an Ernteanteilen.

Wir bedanken uns im Voraus!
Linnea vom Grünen Zebra

Gesucht: Paten für Schulklassen in anderen Ländern

Liebe Schulgemeinschaft, die Organisation Freunde der Erziehungskunst Rudolf Steiners bittet um Unterstützung: Übernehmen Sie als Klasse, als Einzelperson oder als Familie eine Klassenpatenschaft. Informationen unter https://www.freunde-waldorf.de/waldorf-weltweit/patenschaften/klassenpatenschaften/.

Hier ihr Aufruf:

„Liebe Lehrerinnen und Lehrer, liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern,

Kindern und Jugendlichen auf der ganzen Welt geht es momentan ähnlich – ihre Schulen sind geschlossen worden, und sie wissen oft nicht, für wie lange. Sie verbringen mehr Zeit zuhause als sonst und sehen ihre Freundinnen und Freunde viel seltener.

Und doch unterscheiden sich die Situationen sehr stark. Während die Schülerinnen und Schüler der Waldorfschulen in Deutschland Informationen und Aufgaben online bekommen, sieht es in anderen Gegenden der Welt ganz anders aus: Oft gibt es keinen zuverlässigen Zugang zum Internet und der Besitz eines Computers oder zumindest eines Smartphones ist Luxus. So erklärte uns Mercy von der Rudolf Steiner School Mbagathi in Kenia: „80 Prozent unserer Schülerinnen und Schüler stammen aus bedürftigen Familien. Für sie sind Smartphones und Computer keine Grundbedürfnisse, und deshalb haben sie sie auch nicht.“ Hausaufgaben können also nicht online verteilt und begleitet werden.

An der Escuela Caracol in Guatemala gibt es ähnliche Probleme. Hier kommt hinzu, dass viele Eltern ihr sowieso geringes Einkommen aus dem Tourismusgeschäft verloren haben. Daher können viele Familien das Schulgeld nicht mehr bezahlen und in der Folge weiß die Schule nicht, wie lange Lehrerinnen und Lehrer noch ihr Gehalt beziehen können.

Aus der Zenzeleni Waldorf School in Kapstadt wird uns berichtet: „Die meisten unserer Kinder kommen aus Familien in den Townships mit einem Monatseinkommen von 5.000 R (ca. 250 Euro) oder weniger.“ Inzwischen fehlt vielen Familien das Geld für die Schulgebühren, weil die Eltern ihre Arbeit verloren haben und die Lebensmittelpreise gestiegen sind.

Da diese Waldorfschulen, anders als in Deutschland keine staatlichen Subventionen erhalten, sind sie jetzt noch mehr als zuvor auf Spenden angewiesen, um weiter bestehen zu können und Kinder unabhängig vom finanziellen Hintergrund der Familie aufnehmen zu können.

Eine Klassenpatenschaft ist eine wunderbare Möglichkeit, den Waldorfschulen in dieser Notlage zu helfen und dafür zu sorgen, dass die Kinder weiter zur Schule gehen können, sobald die Türen wieder geöffnet werden dürfen. Und das unabhängig davon, ob die Eltern das Schulgeld schon wieder aufbringen können. Das Prinzip einer Klassenpatenschaft ist so einfach wie sinnvoll: Eine Schulklasse in Deutschland übernimmt eine Patenschaft für eine Schulklasse an einer Waldorfschule im Ausland, die Unterstützung benötigt. Die Schulklasse in Deutschland kann selbst überlegen, wie viel Geld sie zur Unterstützung sammeln wollen. Wenn zum Beispiel jedes Kind einer Klasse im Monat 2€ beisteuert, kommen schnell 50 € im Monat und 600€ im Jahr zusammen. In den meisten Ländern ist das bereits sehr viel Geld, mit dem viel Gutes getan werden kann. Wir leiten das gespendete Geld übrigens zu 100% an die Schulen weiter.

Klassenpatenschaften sind außerdem sehr bereichernd – sie ermöglichen einen Einblick in eine andere Lebenswelt. Die Klassen schicken sich meist Briefe hin und her und wir beobachten immer wieder mit Freude, wie sich Klassen aus verschiedenen Ländern austauschen, inspirieren und „anfreunden“. Ein Beispiel dazu haben wir auf unsere Website gestellt.

Natürlich können auch Einzelpersonen oder Familien eine Klassenpatenschaft übernehmen. Leiten Sie diese Nachricht gern an Kolleginnen und Kollegen oder Freunde und Bekannte weiter.

Herzlichen Dank für Ihre Unterstützung! Bei Fragen nehmen Sie gern Kontakt zu uns auf. Tel +49 (0)30 617026 30, sponsorships@freunde-waldorf.de

Herzliche Grüße, Fabian Michel & Aimo Hindriks

Schwarzes Brett

Antworten an: schwarzesbrett@freie-waldorfschule-bremen.de

Redaktionsschluss

für das nächste Zweiwochenblatt ist am 22. Juni um 12 Uhr. zwb@freie-waldorfschule-bremen.de

Weitere Termine Redaktionsschluss: 6. Juli

>

Spenden via „Bildungsspender“

Unterstützen Sie kostenlos unsere Schule!

Das geht ganz einfach. Starten Sie zukünftig Ihre Online-Einkäufe über diese Seite. Wir präsentieren Ihnen einige vorausgewählte Partner-Shops, die der Schule beim Kauf Gutschriften in unterschiedlicher Höhe spenden.

Über 1200 Online-Shops finden Sie unter:

>> www.bildungsspender.de/freie-waldorfschule-bremen <<

Darunter viele bekannte wie Hess-Natur, Jako-O, Fitz-Z, Panda, Amazon, Waschbär-Umweltversand..., eine Registrierung ist nicht erforderlich.

So funktioniert es:

  • starten Sie Ihren Einkauf mit Klick des Bildungsspender-Knopfes oben,
  • es öffnet sich eine Seite des das gemeinnützige Fundraising-Portals "Bildungsspender", der die Spende anonym vermerkt. Von dort geht es weiter zum gewünschten Online-Shop, der Bildungsspender erhält dafür eine Gutschrift, die zu 100% an unsere Schule gespendet wird.
  • Sie zahlen keinen Cent mehr für Ihren Einkauf im Vergleich zum direkten Besuch auf den Seiten der Partner-Shops.
  • Bildungsspender selbst ist gemeinnützig, strebt keine Gewinnerzielung an, ist selbstständig und unabhängig.

NEU: Shopalarm und Websuche

Am einfachsten ist es, den sog. „shop-alarm“ zu installieren, der einen darauf aufmerksam macht, wenn eine Buchung über den Bildungsspender für die Schule lohnenswert ist. Und auch die allgemeine Websuche erbringt Spenden für unsere Schule. Wie das geht, ist im Bildungsspender erläutert.

Hinweise: 

Ob Sie hier oder über die Bildungspender-Website einkaufen: es werden keine persönlichen Daten gespeichert!

Technischer Hinweis: Ihr Browser muss Cookies akzeptieren!  

Aus unserer Sicht sind Einkäufe vor Ort bei regionalen Anbietern tendenziell Online-Einkäufen vorzuziehen. Wenn Sie jedoch das nächste Mal ohnehin einen Online-Einkauf tätigen, gerne zu Gunsten unserer Schule über den Bildungsspender.

Freie Waldorfschule Bremen Touler Strasse

Zu jeder warmen Mahlzeit bieten wir täglich eine Suppe, Salatvariationen, Nachtisch und ein Getränk an.
Wünsche und Anregungen bitte in der Küche äußern.
Ihr Küchenteam

Bitte beachten Sie: Die Küche behält sich eine kurzfristige Änderung des Speiseplans vor. Diese Änderungen werden nicht auf unserer Website veröffentlicht.

Allgemeinhinweis: im Betrieb werden auch Produkte verarbeitet, die Ei, Fisch, Fleisch (Rind, Schwein, Geflügel), Sellerie, Senf, Sesam, Erdnüsse, Milch und Milchprodukte enthalten.


ESSENSZEITEN
Montags - Freitags
11.50 bis 14:00 Uhr


KOSTEN

Schüler der 1.-3. Klasse : 3,50 €
(5er-Karte 17,00 €) 
Schüler & Mitarbeiter: 4,50 €
(5er-Karte 22,00 €)
Gäste: 6,40 €
(5er-Karte 30,00 €)

Freie Waldorfschule Bremen Touler Strasse

Werktage im Schuljahr 2019/2020

Auch in diesem Schuljahr warten zahlreiche Aufgaben in Haus und Garten auf fleißige Hände.

Beteiligen Sie sich bitte an den Werktagen! Mit nur 3 Stunden Einsatz helfen Sie das Schulbudget zu entlasten. Nebenbei ist sicher noch Zeit für anregende und fröhliche Gespräche mit alten und neuen Bekannten.

Hier die organisatorischen Rahmenbedingungen:

Ihr Kind geht in die 5te oder eine höhere Klasse? Dann haben Sie die Wahl: Haus- oder Gartenarbeit? Oder lieber ein Beitrag zum Imbiss für die Helfer?

Zur Auswahl stehen folgende Termine:

  • 21. September 2019
  • 02. November 2019
  • 18. Januar 2020
  • 09. Mai 2020 - entfällt -

Melden Sie sich am besten gleich an:

Teilnahme am Werktag: https://doodle.com/poll/3ttbhftaaqwt88yc

Verköstigung: https://doodle.com/poll/skcgfhrzprhe6c2n

Sollte Ihr Kind in die 1.-4. Klasse gehen, dann sind Ihre Talente und Ihr Einsatz im Rahmen der Klassenelterngemeinschaft gefragt:

am 06. Juni 2020 (2. Klasse). Die 3. und 4. Klasse waren bereits am 31.08. im Einsatz.

Ergänzende Informationen hierzu erhalten Sie von Ihrem/Ihrer Klassenlehrer/in und per Mail.

Viel Spaß, Erfolg und Freude an Ihren Werktagen

Hauskreis und Veranstaltungskreis

>

An- und Abmeldung beim Zweiwochenblatt

Benachrichtigung via E-Mail 

Wir benachrichtigen Sie gerne per Email, wenn ein neues Zweiwochenblatt erscheint. Um die Benachrich­tigung zukünftig zu erhalten, melden Sie sich im untenstehenden Formular an.

WICHTIG: Eltern der Schule werden über die Klassenverteiler automatisch benachrichtigt!

Anmeldeformular

Tragen Sie bitte Name und Mailadresse ein, bestätigen Sie Ihr Einverständnis mit den Datenschutz­bestimmungen (mit einem Häkchen davor) und klicken dann auf „Senden”.
 

Spamschutz

Um zu verhindern, dass jemand Anderer Sie ungewollt anmeldet, senden wir Ihnen nach der Anmeldung eine E-Mail, in der Sie zur Bestätigung der Anmeldung aufgefordert werden. Erst wenn Sie diese Aufforderung bestätigt haben, erhalten Sie regelmäßig die Benachrichtigung zum Zweiwochenblatt.

Abmeldung

Melden Sie sich bitte über die Benachrichtigung zum Zweiwochenblatt ab: ganz unten finden Sie den Link hierfür.