Freie Waldorfschule Bremen Touler Strasse

Abitur im Quereinstieg

Abitur 2021/22 an der Freien Waldorfschule Bremen Touler Straße: eine besondere Chance nach Corona-Einschränkungen?

Waldorfschüler*innen der Bremer Waldorfschulen gehen schon immer einen besonderen Weg zum Abitur:
Sie werden durch das Abiturkollegium in einem Schuljahr intensiv auf die Abiturprüfungen vorbereitet. Die Abiturprüfungen werden in Kooperation mit der Erwachsenenschule Bremen als so genannte „Nichtschülerprüfung“ abgenommen.

Diese Abiturvorbereitung bietet die Möglichkeit für Quereinsteiger*innen, die wir auch regelmäßig haben. Die zurückliegenden Einschränkungen des Corona-Jahrs mögen manche/n Schüler*in zum Nachdenken bringen, ob dieser Weg des Quereinstiegs zum Abitur wohlmöglich besonders geeignet ist. Aktuell ist noch ein Platz frei.

Wie sieht das Vorbereitungsjahr konkret aus?
Es erfolgt eine intensive unterrichtliche Vorbereitung in den ausgewählten Leistungs- und Grundkursen ab September 2021. Intensiv heißt, dass bis zu 40 Wochenstunden Unterricht gegeben wird, tw. auch samstags. Dieser Unterricht ist gezielt auf die Abiturprüfungen ausgerichtet.

Im Februar 2022 erfolgen die mündlichen Prüfungen, im Mai 2022 die schriftlichen, die jeweils identisch mit den Abiturprüfungen im Land Bremen sind. Bis dahin wird durch Unterricht intensiv vorbereitet.

Eine wichtige Besonderheit: Bis auf wenige sogenannte abgeschichtete Kurse setzen sich die Abiturnoten ausschließlich aus den Ergebnissen der mündlichen und schriftlichen Abiturprüfungen zusammen. Es werden keine Vornoten gesammelt.

Voraussetzung für diese Form der Erlangung des Abiturs sind eine zwölfjährige Schulzeit und ein qualifizierter MSA.

Interesse? Informationsbedarf? Unsere Abiturbeauftragte Sabine Peter steht gerne für Fragen zur Verfügung.

ANSPRECHPARTNERIN

Abiturbeauftragte

Sabine Peter sabine.peter@freie-waldorfschule-bremen.de