Freie Waldorfschule Bremen Touler Strasse
Freie Waldorfschule Bremen Touler Strasse

Darf es direkt sein?

Für eine gute Zusammenarbeit: Lehrer + Eltern + Schüler

Workshop Fr. 27. September ab 19 Uhr und Sa. 28. September von 10 - 17 Uhr

Mach mit, sei neugierig: wie können wir als Schulgemeinschaft besser miteinander kommunizieren und arbeiten?

Anmeldung bis 23.9. unter https://doodle.com/poll/qwdgdbmg3r7chpwz

Von uns für uns: Einladung zum moderierten Dialog innerhalb der Schulgemeinschaft im Auftrag der Mitgliederversammlung des Waldorfschulvereins.

Ansprechpartner für das Orga-Team: Juliane Jaschik, Gudrun Wessel-Peik


Liebe Eltern, liebe Angestellte der Schule, liebe SchülerInnen,

bildlich gesprochen sind wir als Schulgemeinschaft auf einer Wanderung mit dem Ziel, unseren Kindern eine Allgemeinbildung auf Grundlage der Waldorfpädagogik zu ermöglichen. Im letzten Jahr haben wir dabei auch steinige Wegstrecken zurückgelegt.

Um uns zu sammeln und miteinander auf die Suche nach guten Wegen zu gehen, laden wir euch zur gemeinsamen „Hütteneinkehr“ ein—Wir haben anderthalb Tage Pause vom Alltagstrubel organisiert, um uns direkt auszutauschen.

Unsere Schule braucht Gemeinschaft. Gemeinschaft braucht Vertrauen. Vertrauen braucht Begegnung.

Damit die Schule genügend Erfrischungsgetränke zur Verfügung stellen und Gerold Gast für Samstag die Essensmenge planen kann, tragt Eure Teilnahme bitte bis zum 23.9.2019 in die obige doodle-Liste ein—Dankeschön!

Eine pauschale Spende von 5€/Person am Samstag vor Ort würde uns freuen.

Wir danken für Eure Aufmerksamkeit und hoffen, dass uns allen die vorbereitete „Einkehr“ gut tut.

In Vorfreude auf den Austausch, sowie den weiteren gemeinsamen Weg, und mit herzlichen Grüßen
vom Orga-Team: Juliane Jaschik, Gudrun Wessel-Peik, Carolin Bach, Robert Lantow, Daniel Ewers


FAQ:

Wie soll der Workshop ablaufen?
Freitagabend: Ankommen, Eröffnung durch Moderator Daniel Ewers u.a., Erste Begegnungen, Einführung in das „Open Space“ Format
Samstag: Get together zum weiteren Austausch und Lösungssuche im „Open Space“ (angeleitet durch Daniel Ewers), aufgelockert durch gemeinsames Mittagessen, Abschluss

Was ist die „Open Space“ Methode?
Eine Großgruppen-Methode, die sich gut eignet, um viele Menschen effektiv miteinander in Austausch zu bringen. Sie bewährte sich beim letzten Pädagogischen Wochenende (ebenfalls mit Daniel Ewers als Moderator). JedeR kann Themen einbringen und im gemeinsam festgelegten Ablauf die Geprächsgruppe(n) frei wählen und wechseln. Ergebnisse werden festgehalten, am Ende ausgetauscht und können weiterentwickelt werden.

Was ist das Ziel?
Persönliche Begegnungen innerhalb der Schulgemeinschaft (LehrerInnen + Eltern + SchülerInnen) für einen direkten Austausch zu allen Themen, die uns zur Zusammenarbeit in der Schulgemeinschaft einfallen. Anders ausgedrückt, Kommunikation/Kennenlernen als Basis für Vertrauen, damit wir im Schulkontext erfüllbare Erwartungen entwickeln, die nicht überfordern, sondern Raum für Kreativität und zum Erleben bieten.

Wer ist eingeladen?
Alle Eltern, alle Lehrkräfte, alle MitarbeiterInnen der Schule, alle SchülerInnen ab Klasse 9

Ist es OK, wenn ich nur zu einem Teil der Veranstaltung komme?
Ja, auf jeden Fall ist ein bisschen Mitmachen besser als gar nicht zu kommen! Die einzelnen Ablauf-Elemente bauen zwar aufeinander auf, aber mit Einfühlungsvermögen gelingt auch der Quereinstieg.

Was muss ich tun/vorbereiten/mitbringen?
Nur für Samstag bis zum 23.9.2019 einen Eintrag in die doodle- Liste https://doodle.com/poll/qwdgdbmg3r7chpwz zur Essensplanung machen. Alles andere ist freiwillig und sollte in dem Maße geschehen, dass Ihr selbst Euch damit wohlfühlt. Am hilfreichsten ist eine pauschale Spende von 5€/Person am Samstag vor Ort.

 

Freie Waldorfschule Bremen Touler Strasse

Sommerkonzert

Die Bläser, der Toulchor und die Flitzebögen der Freien Waldorfschule Bremen laden herzlich zu einem sommerlichen Konzert am 14.6. um 16.00 in die Aula ein. Lassen Sie sich von leichten und beschwingten Melodien verwöhnen.

 

Freie Waldorfschule Bremen Touler Strasse

Präsentation der Projektarbeiten Klasse 12

Welche Themen beschäftigen Jugendliche heute?

Die Schülerinnen und Schüler der 12. Klasse haben sich mit frei gewählten Themen praktisch und theoretisch beschäftigt, z.B. Restauration einer Segeljolle, Dokumentarfilm: Thema "trampen", die Regeln des Islam: Ein Selbstversuch, Erlernen der Stenografie, der Weg in die Selbstständigkeit als Fotograf, erster Amateurkampf (Muay Thai), Entwicklung eines lebendig wirkenden Roboters, Online-Shop für faire und nachhaltige Mode u.v.m.

Wann? Am Freitag, 17.5. um 17 Uhr und Samstag, 18.5. um 9 Uhr

 

Freie Waldorfschule Bremen Touler Strasse

Ein fairer, sportlicher Wettkampf – die Olympischen Spiele 2019

776 vor Christus fanden die ersten Olympischen Spiele im antiken Griechenland statt. Am 10.Mai 2019 lassen wir sie in der Touler Straße wiederaufleben. 130 Fünftklässler/innen, bunt gemischt in zehn Team aus fünf Waldorfschulen, werden sich an diesem Nachmittag in sieben Disziplinen messen. Speerwurf, Standweitsprung, Ringen, Marathonlauf, zum Abschluss ein Staffellauf, zudem ein Dichterwettstreit im Hexameter und ein Quiz aus der Griechenland-Epoche, stehen auf dem Programm.

Das Olympische Feuer wird entfacht, die Fanfaren erklingen, der Wettkampf kann beginnen:

Wieder zum Leben erwacht
sind die olympischen Haine,
hoch zum Himmel empor
lodert das heilige Feuer.

Nach dem Wettkampf können sich die tapferen Sportler/innen an einem griechischen Buffet stärken und das Siegerteam nimmt den Lorbeerkranz entgegen.

Beginn: 14 Uhr
Ende: zwischen 17 und 18 Uhr
Ort: Schulhof der Freien Waldorfschule Touler Straße Bremen

 

Freie Waldorfschule Bremen Touler Strasse

Prinz und Bettelknabe

Theaterstück der 8. Klasse der Freien Waldorfschule Bremen Touler Straße

Am 21. und 22. März um jeweils 20 Uhr führt die 8. Klasse ihr Klassenspiel unter der Leitung ihres Klassenlehrer Gunar van Wijk auf. Herzlich willkommen!

 

Freie Waldorfschule Bremen Touler Strasse

Liebe Schulgemeinschaft,

in diesem Jahr hat sich eine „Freie Kumpanei“ gegründet, bestehend aus einer bunten Truppe von spielbegeisterten Menschen (Eltern, Lehrer, Freunde der Schule), die das traditionelle Spiel mit seinen schönen weihnachtlich einstimmenden Urbildern fleißig probt und kreativ neu ergreift. Alle sind herzlichst eingeladen, zur ersten Aufführung am Donnerstag, den 20.12. um 17 Uhr in den Saal der Touler Straße zu kommen. Da es in diesem Jahr keine interne Schulaufführung geben wird, sind in diesem Jahr alle Schüler, Geschwister, Eltern, Ehemalige, Freunde, Verwandte, … gleichzeitig eingeladen! Am Freitag, den 21.12., wird es eine weitere Aufführung in der JVA Oslebshausen geben.

Mit großer Vorfreude im Namen der Kumpanei, 

Juliane Jaschik